3 zentrale Fragestellungen gliedern die Evaluation der Reform der Psychotherapie-Richtlinie im Projekt Eva PT-RL:

  1. Führen die neuen Elemente  im Vergleich zur Situation vor dem Inkrafttreten der Strukturreform zu einer Verbesserung des Zugangs zur psychotherapeutischen Behandlung?
  2. Führen die neuen Elemente im Vergleich zur Situation vor dem Inkrafttreten der Strukturreform zu einer Verbesserung des gesamten Behandlungs- und Versorgungsablaufs und einer Verbesserung der patientenrelevanten Outcome-Parameter?
  3. Wie werden die neu eingeführten Elemente in der Praxis umgesetzt und ergeben sich dabei Hürden und Hemmnisse?

Die ersten beiden Fragen werden auf Basis von GKV-Abrechnungsdaten zweier deutschlandweit tätigen gesetzlichen Krankenkassen, der AOK und der BARMER, untersucht.

Für die dritte Frage werden unterschiedliche Datenquellen herangezogen (s. Abbildung). Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zur Vorgehensweise der jeweiligen Datenerhebungen und -auswertungen.